Welche Teppichgröße ist die Richtige?

Die Auswahl eines Teppichs kann eine einschüchternde Aufgabe sein. Nicht nur die Farbe, Musterung oder Form spielen hier eine Rolle, auch die richtige Größe muss bedacht werden. Ist er zu groß, passt er eventuell nicht hinein oder lässt den Raum sogar kleiner wirken. Ist er zu klein, geht jegliche Wirkung eines Teppichs verloren und ein eher armseliges Gesamtbild entsteht. Wir haben dir einige Tipps zusammengeschrieben, worauf des bei der richtigen Teppichgröße in deinem Zuhause ankommt.

Die richtige Teppichgröße im Esszimmer

Wie groß darf mein Teppich im Esszimmer sein? Eine Frage, die sich sicher bereits viele gestellt haben. Die Antwort: Die Teppichgröße ist abhängig von der jeweiligen Raumsituation und der Größe deines Esstisches. Das heißt: Immer zuerst genau Maß nehmen.

Meist wird der Teppich im Esszimmer unter dem Esstisch platziert. Seine Größe orientiert sich also maßgeblich am Esstisch. Der Teppich sollte groß genug sein, damit die Sessel beim Aufstehen und Hinsetzen auf dem Teppich bleiben und die Teppichkante keine unerwartete Hürde wird.

Die Faustregel hier: Rechne etwa einen Meter auf jeder Seite, wo Stühle platziert sind, hinzu. So bist du garantiert auf der richtigen Teppichgrößen-Seite.
Dein Teppich für den EsstischDein Teppich für den Esstisch
Tipp: Bei ausziehbaren Tischen rechne diese Länge beim Teppich hinzu. So sitzen auch zusätzliche Gäste noch auf der gemütlichen Essinsel.

Ist dein Esstisch lang und mit etwa sechs Stühlen bestückt, dann lohnt ein großflächiger Teppich auf jeden Fall. 200 cm x 300 cm - eine Größe, die für einen WOW-Effekt sorgt. Entweder einfarbig oder mit Mustern wird er selbst zum Blickfang oder hebt deine Möbel gekonnt hervor. Bei einem Esstisch mit etwa vier Stühlen empfiehlt sich eine Teppichgröße von etwa 170 cm x 240 cm.

Tipp: Stimmt die Form deines Esstisches mit der Form deines Teppichs dann auch noch überein - runder Tisch auf rundem Teppich, eckiger Tisch auf eckigem Teppich -, steht einem harmonischen Essen nichts mehr im Wege.

Die ideale Teppichgröße im Wohnzimmer

Gemütlich soll es sein - eine Vorgabe, die ein Teppich normalerweise perfekt erfüllt. Gerade im Wohnzimmer ist aber das richtige Augenmaß gefragt. Schließlich gehört dieser Raum mit zu denen, wo man sich am häufigsten aufhält.

Unsere Faustregel: Der Teppich sollte immer größer als die Couch sein, im Idealfall etwa 15-25 cm auf jeder Seite. Miss also die Länge deiner Couch, nach ihr kannst du die Größe deines Teppichs gut ableiten.

Varianten, wie du deinen Teppich im Wohnzimmer platzieren kannst

Dein Teppich unter dem CouchtischDein Teppich unter dem Couchtisch

Vor deinen Möbeln

Bei dieser Variante steht nur der Couchtisch auf dem Teppich. Die anderen Möbel sind rundherum platziert und schließen fast bündig an den Teppich an. Die beliebteste Größe ist hier 170 cm x 240 cm. Sie passt in der Regel auch für Ecksofas mit zwei Sitzen in den Standardgrößen 260 cm x 160 cm optimal.

Auch quadratische Teppiche sind eine tolle Idee. Hier sollte man nur darauf achten, dass der Teppich bei einem Ecksofa seitlich etwas länger ist. 15-25 cm mehr und es wirkt gleich harmonischer. Mit unseren Felice Modulen hast du noch dazu freie Hand: Kombiniere unterschiedliche Webarten und Farben miteinander und gestalte deinen Teppich-Traum.

Teils oder ganz unter den Möbeln

Gemütlich und groß? Stelle alle deine Möbel zum Teil auf deinen Teppich. Am harmonischsten wirkt es, wenn etwa das erste Drittel deiner Couch auf dem Teppich steht. So ist dann auch noch genug Abstand zur Wand und es wirkt nicht gestaucht. Achte dabei auch auf das richtige Größenverhältnis zwischen Teppich und Möbeln: Auf beiden Seiten deiner Couch sollten noch zwischen 15 und 25 cm zu sehen sein. Gängige Teppichgrößen sind hier etwa 200 cm x 300 cm oder 170 cm x 240 cm. Sie passen in der Regel für Sofas mit der Standardlänge 260 cm.

Du willst den ultimativen "Kuschelfaktor" für deine Füße und dein Wohnraum ist groß genug? Dann empfiehlt sich eine Wohninsel. Hier platzierst du alle Möbel direkt auf dem Teppich. Achte dabei darauf, dass zumindest 50 cm Abstand zur Wand auf allen Seiten ist. So ist deine kleine Wohlfühlinsel frei und schwebt quasi im Raum. Eine gute Teppichgröße wäre 200 cm x 300 cm. Sie eignet sich für 2- und 3-Sitz-Sofas in den Standardgrößen. Achte aber darauf, dass dein Raum groß genug ist. Dann steht einem gemütlichen Fernsehabend nichts mehr im Wege.

Dein Teppich im WohnzimmerDein Teppich im Wohnzimmer
Tipp: Stelle alle Möbel so auf, wie du es gerne hättest. Markiere die Eckpunkte mit einem Klebeband. Gib beim Sofa aber wieder mindestens 15-25 cm pro Seite hinzu. Miss anschließend Länge und Breite und schon hast du deine perfekte Teppichgröße.

Die passende Teppichgröße im Schlafzimmer

Wenn du in deinem Schlafzimmer eine gemütliche Atmosphäre schaffen möchtest, wähle einen Teppich, der mindestens die Hälfte des Bodens bedeckt. So wirkt der Teppich nicht zu klein, der Raum dafür umso großzügiger. Wir haben dir nun drei mögliche Varianten zusammengefasst:

Dein Teppich unter dem BettDein Teppich unter dem Bett

1. Darunter: Platzierst du deinen Teppich direkt unter deinem Bett, dann sollte er etwas größer. Im Schnitt zwischen 60 - 90 cm pro Seite, die nicht an der Wand steht. Dein Nachttisch findet dann auch noch gut Platz auf ihm. Beim Aufstehen werden so deine Füße außerdem gleich vom kuscheligen Teppich begrüßt. Möchtest du eine Art gemütliche Schlafinsel schaffen, achte darauf, dass auf allen Seiten zumindest 50 cm Abstand vom Teppich zur Wand bleiben.

Dein Teppich neben dem BettDein Teppich neben dem Bett

2. Daneben: Ebenso sind längliche Teppiche im Fußbereich eine gute Wahl. Der Abstand zum Bett sollte hier gering gehalten werden, am besten direkt unter der Bettkante platzieren. Läufer sind hier in der Regel kürzer als das Bett. Ideal sind hier Standardgrößen wie 60 cm x 120 cm. Achte darauf, dass zur Wand noch genügend Abstand bleibt. Zwischen 15 - 25 cm Freiraum wirkt locker und offen.

Dein Teppich vor dem BettDein Teppich vor dem Bett

3. Davor: Ein Teppich direkt vor deinem Bett schafft eine gemütliche Atmosphäre. Dabei kannst du zwischen einem schmalen Teppichläufer wählen, der vor dem Bett liegt, oder einem breiteren, wo die Bettbeine noch auf dem Teppich stehen. Links und rechts sollte der Teppich jedenfalls gut 15 - 25 cm breiter sein als das Bett.

Tipp: Rahme dein Bett mit drei Läufern ein. So kannst du nicht nur unterschiedliche farbliche Akzente setzen, sondern auch die Größen pro Seite gut anpassen.

Der perfekte Teppich im Flur

Die grauen Fliesen und weißen Wände im Flur sind dir zu langweilig? Ein Teppich kann hier eine gute Abhilfe sein. Worauf man dabei aber achten sollte:

  • Florhöhe: Kurzflorteppiche sind einfacher zu reinigen.
  • Breite: Gut 15 cm sollten links und rechts zur Wand frei bleiben, ansonsten kann es optisch "gequetscht" wirken.
  • Länge: Eine Art Faustregel lautet: "120 cm kürzer als die Raumlänge." Platziere den Teppich außerdem so, dass vorne und hinten gleichmäßig Platz ist. So ist genügend Abstand zur Haustüre gewährleistet und du bekommst sie weiterhin problemlos auf.
Dein Teppich im FlurDein Teppich im Flur

Die meisten Flure sind eher länglich. Typische Größen für einen Teppich sind hier: 60 cm x 120 cm oder 70 cm x 140 cm. Länger geht natürlich immer.

Unsere Schafschurwollteppiche kannst du auch individuell zusammensetzen. Informiere dich über unser Modulsystem. Gerne schicken wir dir auch Teppichmuster zu, falls du dir bei einer Farbe noch nicht sicher bist.

Tipp: Stelle nicht allzu viele Möbel und Gegenstände in den Flur. So wirkt er nicht überladen und deine Gäste fühlen sich gleich viel willkommener.